BDH Kurier


Aus: 51. Jahrgang Heft 7 / 8, Juli / August 1999



INHALT



BDH INTERN

Umzug in Bonn

Landesverbandstagung Nordrhein-Westfalen: Rehabilitatives Denken muß überall einziehen

NRW-Landesdelegiertentagung: Mehr Verständnis geweckt

Landesverband Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen tagte: "Verbände müssen wachsam sein"

HANDIKAP

Anerkennung deutscher Behindertenausweise: Kaum Fortschritte erzielt

Wohnung nicht behindertengerecht

Behinderte demonstrierten

ARBEIT + BERUF

Arbeitslosigkeit Schwerbehinderter bekämpfen: Arbeitsamt lockt Arbeitgeber

Lügen nicht erlaubt

Krankheit sofort melden

KINDER

Wenn Kinder krank werden: Noch mehr Zuwendung als sonst nötig

Ratschläge im Falle eines Krankenhausaufenthaltes

Erste Fragen des Arztes

Auch Minderjährige haften bei einem Unfall

URLAUB / REISEN

Keine Marathon-Fahrten in den Urlaub: Unterwegs mal Pause machen

Reisecheckliste

Behinderte Flug-Passagiere: Übergepäck kostenlos?

Tricks von Ganoven

Tips zum Schutz vor Einbruch in den Reisemonaten: Einbrecher machen keinen Urlaub

ALLES WAS RECHT IST

Vollen Preis für alte Brille zahlen

Rente muß beantragt werden

Kein Schadenersatz für verunglückte Mutter

Ausnahmsweise Kosten übernehmen

Was heißt denn "Zwei-Bett-Zimmer"?

Erbschaft und Bestattungskosten

Bettlifter für Heimbewohnerin

Vergünstigungen für Körperbehinderte

SENIOREN

Fachtagung "Seniorenarbeit" in Bonn: Erfahrungswissen besser nutzen

Bilanz der Versicherer: Milliarden fürs Alter

RENTENVERSICHERUNG

Neue Werte in gesetzlicher Rentenversicherung

"Ratgeber Rente":

Sicher in den Ruhestand

Buchtip zum Thema Rentenversicherung : Ratgeber schafft Klarheit

Rentenbestände veröffentlicht

Beitrag gesenkt

Renten stiegen zum 1. Juli: Ausgleichsprozeß fortgesetzt

Stabile Beiträge

REHABILITATION

3. Bundeskongreß für Rehabilitation in Suhl: Reha-Leistungen sind rentable Investition

Ergebnisse der Arbeitsgruppen des 3. Bundeskongresses für Rehabilitation in Suhl

Projekt für kleinwüchsige Menschen: In Arbeitswelt integrieren

Für Rehabilitanden nach Arbeitsunfällen: Schnell wieder eingliedern

GESUNDHEIT

Krankenhausgesellschaft zur Gesundheitsreform 2000: Schnellschuß gefährdet Patientenversorgung

Krankenhausgesellschaft zur Gesundheitsreform 2000: Schnellschuß gefährdet Patientenversorgung

Nach Arbeitsunfall Durchgangsarzt aufsuchen: Bestmögliche Behandlung sicherstellen

Übungsfahrzeug für das NRZ Greifswald: Patienten werden wieder mobil

IMPRESSUM


Zurück zur Homepage