BDH Kurier


Aus: 54. Jahrgang Heft 3 / 4 2002



INHALT



Intern

Gerster Nachfolger von Jagoda

BDH-Mitgliedsbeitrag auf Euro umgestellt

Bundesdelegiertentagung in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Handikap

Hotelbeschreibung im Katalog ist verbindlich: Rollstuhlfahrer klagte vergeblich

Bund beschäftigt mehr Schwerbehinderte

Rücksichtslose Parker

Gleichstellungsgesetz für behinderte Menschen vom Bundestag verabschiedet: Das Leben ohne Barrieren gestalten

Vorsorge / Rente

Die neue Hinterbliebenenrente - gerechte Lösung für alle Generationen: Für heutige Witwen und Witwer bleibt alles beim Alten

Rentenberatung muss exakt sein

Rentenratgeber für Frauen

Riester-Rente: Kosten beachten

Nur nichts übereilen!

Fragen und Antworten zur privaten Altersvorsorge: So funktioniert die neue Altersvorsorge

Medizin + Gesundheit

Rund 250.000 Menschen leiden in Deutschland an Morbus Parkinson: Wenn der Körper außer Kontrolle gerät

„Gemäßigte Vegetarier“ leben länger: Weniger Fleisch ist gesünder

Ärzte und Patienten stehen „Aut-idem-Regelung“ skeptisch gegenüber: Mit gleichem Wirkstoff wirksam sparen?

Senioren

„impulse“ - die Messe für aktives Älterwerden: Für Menschen im „Unruhestand“

Checkliste für reiselustige Senioren

Überalterung kaum aufzuhalten

Alternative Wohnformen für das Alter: Eigenständig, aber sicher

Bewegung hält auch Ältere geistig fit

Problem Tür- und Fensterbeschläge: Wenn die Kräfte nachlassen

Gedächtnis trainieren

Kaffee kann Senioren besser schlafen lassen

Aus unseren Kliniken

Neurologische Klinik Vallendar: Neubau eines Therapiebades und Modernisierung der Physikalischen Therapie

Andreas-Hahn-Stiftung unterstützt Neurologische Klinik Vallendar: Wichtigen Videorechner für Schluckdiagnostik angeschafft

Panorama

Hilfsangebot für Betroffene und Angehörige: Alzheimer-Telefon eingerichtet

Mehr Geld für Pflege zu Hause

Französiches Parlament stärkt Behinderte: Entschädigung ist tabu

Jeder Kliniktag kostet Beitrag

Leserbrief zum BDH-Kurier 11/12 2001, Seite 3, Glosse „Der echte Nikolaus war Türke“

Rürup-Thesen zum Gesundheitswesen: In der Leistung nur mittelmäßig

Situation für Menschen mit Contergan-Schäden verbessert

Rund um die Pflege

Rheinische Diakonie: Notstand bei der Betreuung Alter und Kranker: Mit der Stoppuhr ist Pflege nicht zu machen

Bedürftigkeit auf dem Prüfstand

Demenz-Kranke besser versorgen

Mehr als Härtefalle anerkennen

Recht

Zustimmung der Kasse im Ausland einholen

Keine Aussetzung bei Beschleunigungsinteresse

Patient hat Anspruch auf Originale

Chef darf Kasse empfehlen

Verspätete Krankmeldung

Schwerbehinderte dürfen auch schwer fehlen

Zuschuss trotz Rente aus Österreich

Impressum


Zurück zur Homepage Kreisverband Hagen